OGV-Plankstadt - Jahresausflug 2016 (Lauterecken-Wolfstein)
Dieses Jahr führte der Jahresausflug des OGV Plankstadt nach Rheinland-Pfalz, ca. 25 Kilometer nördlich von Kaiserslautern. Ziel des Ausflugs war das Kalkbergwerk am Königsberg in Wolfstein. Zunächst ging die Reise mit dem Bus an diesem sonnigen und warmen Vormittag um 8.00 Uhr vom Vereinsgelände los. Der erster Halt erfolgte gegen 9.00 Uhr am Parkplatz Wattenheim, an der BAB A6, Richtung Kaiserslautern. Hier konnten die Ausflügler eine erste Pause mit dem traditionellen Ausflugsfrühstück geniessen. Das Frühstücksangebot war, wie immer, reichhaltig und schmackhaft. Bei einem Gläschen Sekt mit herzhaft belegten Brötchen, Kaffee und Kuchen, konnten sich die Reisenden für den anstehenden Tag so langsam einstimmen. Nach der Pause ging es dann weiter nach Wolfstein.
Frühstückspause bei angenehmen Wetter... ...gesselig startet man in den Tag...
Zum Speisen gab es etwas für alle ... ...entspannt unter der Morgensonne...
Die Essensausgabe am Bus... Sitzend oder stehend, alle konnten entspannen
"Mmmmm....das schmeckt.." ..."ich glaube ich hole mir noch etwas"...

Nach dem Sektfrühstück ging die Reise weiter in Richtung Wolfstein. Angekommen am Ortseingang, wurde zunächst der Bus-Parkplatz aufgesucht. Die Reisegruppe musste dann noch einen kleinen, 10minütigen Spaziergang bis zum Eingang des Bergwerks unternehmen. Dort wurde die Besuchergruppe von zwei fachkundigen Führern empfangen und begrüsst, und anschließend in zwei kleinere Gruppen für den weiteren Ablauf aufgeteilt. Die erste Gruppe hatte die Gelegenheit, einen kurzen Film über die Entstehung und Geschichte des Kalbergwerks zu sehen, während die zweite Gruppe gleich mit der kleinen Gruben-Eisenbahn in das Berwerk hinein fuhr. Die Bahnfahrt ging nicht wie man vielleicht erwartet nach unten, sondern nach oben. Nach ca. 8 Minuten kam der Zug im Zentrum des Bergwerks an. Hier konnte die Gruppe die Besichtigung des Kalkbergwerks zunächst mit einem Schnapps ("Glückauf") beginnen. Nun konnten die Teilnehmer das Berkwerk über einen ca. 300 Meter langen Rundweg zu Fuß erkunden. Nach einem ca. 2stündigen Aufenthalt kam die zweite Gruppe aus dem Bergwerk wieder heraus.
Endlich am 1.Tagesziel... Zunächst in die richtigen Klamotten schlüpfen...
"Sehe ich gut aus... oder was?" ...einige staunten schon über das Bevorstehende...
Fahren, fahren, fahren mit der Eisenbahn... ...hie, hie, das macht Spaß...
...und wer fährt hier schwarz?... ..."ich auch!!"...
Kopf runter!! "Das Handy aus der Grubenzeit!"
...iiieeeeeee... ...ooohhhhhhh...
Der unterirdische Stammstisch... "nee, nee...ich bin hier der Chef!"
"Wie kommt man hier raus?" ...sieht zumindest standfest aus...
"Schnaps?!... wer hat denn hier einen Schnaps getrunken?" ...Notausgang...
...die Ausbeute des Tages... ...nix wie raus...
"Zugkontrolle...die Fahrkarten bitte..." ...bei Nacht und Nebel......

Nach dem zweistündigen Aufenthalt im Kalkbergwerk ging es anschließend gemeinsam zu Fuß weiter zum "Cafe Denkmal" in Wolfstein. Hier wurde die Gruppe nach einem 20minütigen Spaziergang von den Cafe-Inhabern ganz herzlich begrüßt. In einer verzauberten Atmosphäre konnten die Gäste eine genüßliche Pause einlegen. Alle Tische waren liebevoll mit Sammeltassen und Kaffeekannen eingedeckt. Bei Kaffee und selbstgemachten süßen Flammkuchen konnten die Gäste den schönen sonnigen Nachmittag in vollen Zügen genießen. Die Inhaberin des Cafes hatte der Gruppe noch ein Gedicht vorgelesen, was noch ein Highlight des Nachmittags darstellte. Gegen 16.30 Uhr konnten die Reisenden direkt in der Nähe vom Cafe in den Bus steigen, wo es weiter nach Weissenheim am Berg zum Abendessen ging.
...idyllisch hier, oder?... ...liebevoll geschmückt...
...von vielem Grün umrahmt... ...wie in alten Zeiten...
"...wie issen des Fahrrad da hoch gekommen?"... ...gut gelaunt beim Kaffee...
...gemütliches Beisammensein... ...hier kann man es aushalten...
...die Sonne geniessen... ...die Seele baumeln lassen...
...ich bin ja mal gespannt auf den Flammkuchen... ..."da isch ja auch noch eine Leiter da oben"...
...Boah... ...Guten Appetit!...
...noch ein paar Eindrücke... ...vom Cafe Denkmal...

Zum Abschluss des Tages gab es noch ein schönes, gemeinsames Abendessen in Weissenheim am Berg im Landkreis Bad Dürkheim. Hier konnten die Ausflügler im Restaurant oder im Freien essen. Nach dem Essen konnte man noch gemütlich draussen in der Abendsonne sitzen, einen Spaziergang machen oder bei der naheliegenden Eisdiele sich noch eine Süssigkeit gönnen. Gegen 20 Uhr ging es mit dem Bus wieder nach Hause. Püntklich um 21.00 Uhr sind alle wohlauf in Plankstadt angekommen.
Ein gemütliches... ...Abendessen im Restaurant...
"Prost!" ...gesellig zusammen...
"Vanille" "Pistazien"...
...lebhafte Unterhaltung am Abend... "hhmmm... das Eis ist fast weg..."