OGV-Plankstadt - Jahresausflug 2015 (Hohenloher Freilandmuseum)
"Eine Reise zurück in vergangene Zeiten..."
Der Jahresausflug des OGV Plankstadt führte in diesem Jahr in das Hohenloher Freilandmuseum bei Schwäbisch Hall-Wackershofen. Es war fast wie eine Reise zurück in die Vergangenheit, wo man sich mit der Geschichte der Landbevölkerung und ihrer Lebensweise befassen konnte. Der Ausflug begann, wie gewohnt, am Vereinsgelände kurz vor 08.00 Uhr. Der vollbesetzte Bus startete in Richtung Sinsheim/Heilbronn bei vielversprechendem Wetter mit blauem Himmel und viel Sonne. Nach einer Stunde Fahrt wurde eine erste Pause am Rastplatz Hohenlohe bei Neuenstein eingelegt. Hier konnten alle Teilnehmer das traditionelle Sektfrühstück mit belegten Brötchen, Kaffee und Kuchen in Ruhe geniessen.
Die Frühstückspause bei schönem Wetter... ...ein Platz an der Sonne... Beliebter Treffpunkt: die Küchenzeile...

Nach der gemütlichen Erholungspause wurde die kurze Reise zum Auflugsziel fortgesetzt. Am Hohenloher Freilandmuseum gab es dann viel zu besichtigen und zu erfahren: historische Gebäude, Bauernhöfe, Handwerkerhäuser, Werkstätten, Bauerngärten, Obstwiesen, so gestaltet wie es damals war. Darüberhinaus konnten die Mitreisenden an einem von drei verschiedenen Themen-Führungen teilnehmen, z.B. eine allgemeine Führung durch das Anwesen, eine Führung durch den medizinischen Kräutergarten und eine Führung zum Thema Ernährung/Vorrat. Die Resonanz der Teilnehmer zu den einzelnen Führungen war durchweg positiv. Besonders die Teilnehmer der Kräuter-Führung waren von dem Vortrag begeistert - dass man viele "Wehwehchen" auf nätürliche Weise behandeln kann. Nach den Vorträgen hatten die Teilnehmer noch ausreichend Zeit zur freien Verfügung, um das Areal eigenständig zu erkunden.
Eingang zum Freilandmuseum... Auf gehts zur Führung im Medizinalgarten ... Kräuter für jedes Wehwehchen...
Im Kräutergarten gab es viel zu bewundern... ...und einiges über die heilende... ...Wirkung von Kräutern zu hören
Führung in historische Gebäude... ...zurückversetzt in frühere Zeiten... Mustergärten bestaunen...
Alles liebevoll gepflegt... ...das einfache Leben im Inneren... ...mit schöner Außenfassade ...
Eine idyllisch gelenene Ortschaft... ...vermittelt eine strahlende Ruhe... ...mit vielen schönen Häusern...
...Fachwerkhäuser... ...Gasthöfe... ...Steinhäuser...
...Dorfstraße... ...Schmuckkästchen... ...gemütliche Ecken
...auch Tiere waren vetreten... ...Kühe... ...Schwäbisch Hällische Schweine...
...weidende Schafe... ...schöne Spazierwege... ...verdiente Pause nach dem Museumsbesuch

Zum Abschluß des Tages fuhr die Gruppe bei schlechter werdendem Wetter in die Besenwirtschaft "Zum durstigen Geißbock" (Nähe Helmstadt-Bargen), um das gemeinsame Abendessen zu geniessen. Man hatte sich noch viel zu erzählen nach diesem eindrucksvollen Tag. Gegen 19.30 Uhr ging es zurück nach Hause und der Bus traf kurz vor 21.00 Uhr in Plankstadt ein. Allen hatte es mal wieder gut gefallen.
...gut gelaunt beim Vesper... ...allen schmeckte das Abendessen... ...es gab viel zu erzählen...
...zahlen bitte!... ...gemütliches Beisammen sein... Bitte einsteigen!